Die Stadt Cēsis zählt mit zu den schönsten Städten Lettlands. Sie ist eine alte Hansestadt und liegt im Zentrum des Gauja- Nationalparks. Sie ist wegen ihrer historischen Altstadt sehr sehenswert. Die Altstadt von Cēsis ist von einer Stadtmauer umschlossen, die heute leider nur noch in Fragmenten erhalten geblieben ist. Im Zentrum der Altstadt findet man noch die alten, für diese Region typischen Holzhäuser. In der Rīgas iela, der Hauptstraße der Altstadt, kann man die typische Architektur erkennen. Sehr schön ist auch das Rathaus, das 1767 fertig gestellt wurde. Es trägt noch in einem der Fenster im Obergeschoss das Stadtwappen. Eines der schönsten Häuser der Altstadt ist das „Kaufmannshaus“ oder „Händlerhaus“ wie es auch genannt wird.
ABTEILUNG / RÜCKGABE Riga, Lettland
ABFAHRTSZEIT Abfahrtszeit von Ihrem Hotel um 09:00 Uhr.
ZEIT ZURÜCK DREHEN Ungefähr 17:00 Uhr.
TRAGEN Bequeme Outdoor-Kleidung.
TOURPREIS (1 Personen, EUR)
    • EUR 69,- (in 2-3 Personen Gruppe)
    • EUR 49,- (in 4-8 Personen Gruppe)
    • 9 und mehr Personen – Kontakt für Preis
IM PRICE MITEINBEGRIFFEN
Deutschsprechender Fremdenführer- Fahrer Transport
Abholung vom Hotel un Ablieferung zum Hotel Organisation der Route
DIE NEBENKOSTEN
die Eintrittskarten
die Mahlzeiten
die Krankenversicherung

 

 

 

1

09:00 AM – 10:30 AM: Transfer zu Cesis

Begin bei Hotel um 09:00 Uhr
2

10:30 AM – 11:30 AM: Der archäologische Museumspark Āraiši

– ist ein kulturhistorisches Denkmal in der Region Cēsis. Der Park umfasst wiederaufgebaute Gebäude aus der Stein- und Bronzezeit, eine Wasserburg, eine Siedlung der alten Lettgallen aus dem 9. bis 11. Jahrhundert sowie eine livländische Burgruine. Die Wasserburg von Āraiši gilt derzeit als das erste tiefer erforschte Denkmal dieser Art in ganz Nordost-Europa.Der archäologische Museumspark besteht aus einer befestigten Siedlung der Lettgallen aus dem 9. – 10. Jahrhundert, einer mittelalterlichen Burgruine, der Tochter-Insel (Meitu sala) und wiederaufgebauten Gebäuden aus der Stein- und Bronzezeit auf einer 12 ha großen Fläche am Ufer des Sees Āraišu. Im Vergleich zu anderen ähnlichen europäischen Museen zeichnet sich der Museumspark von Āraiši durch seine einzigartigen archäologischen Funde, die wiederaufgebauten Gebäude in ihrer ursprünglichen Umgebung sowie eine guterhaltene kulturhistorische Landschaft von Livland aus.
3

11:30AM – 1.30PM: Die altstadt von Cesis

in den historischen Quellen kommt der Name Wenden (Cesis) zum ersten Mal im Jahr 1206 vor, doch als eine Stadt wird Cesis erst im Jahr 1323 erwähnt. Bis zum Livländischen Krieg (1558-1582) zeichnete sich Cesis unter den Kleinstädten Livlands aus. Im Mittelalter war Cesis von einer Schutzmauer mit fünf Toren und drei Türmen umgeben. Um die Burg und die Kirche entstanden nahe beieineinander in allen Richtungen enge, kurvenreiche Straßen mit Häusern der Handwerker und Händler. Obwohl wegen vieler Kriege und unzähliger Brände die mittelalterlichen Bauten verlorengegangen sind, hat das historische Zentrum seine mittelalterliche Planung fast unverändert erhalten. Die für die Altstadt typischen Holzhäuser sind meistens aus den 18.-19.Jh. erhaltengeblieben. Diese alten Häuser, von engen, gepflasterten Gassen umgeben , stellen den besonderen Charme der Altstadt dar, dank dem Cesis von unzähligen Touristen jedes Jahr besucht wird. Ein nächtlicher Spaziergang durch die Altstadt von Cesis ist ein wahrer Genuß für jeden Romantiker und Verehrer des Altertums.Hier kann sich jeder davon überzeugen, das Cesis immer noch eine Perle in der Krone von Vidzeme ist.
4

1:30 PM – 2:30 PM: Mittagszeit in Cēsis

Mittagszeit in Cēsis.
5

2:30 PM – 3:00 PM: Zvartas cliff

Der felsen „Zvārtes“ – das ist eins der populärsten Devonsandsteinfelsen, der sehr malerisch am Ufer des Amata Flusses liegt, von Wäldern und Wiesen umgeben. Es besteht aus zwei Teilen – im Südosten, etwas weiter vom Fluss können wir eine 44m hohe, im Halbbogen gewölbte Böschung sehen, im Nordwesten ragt eine 19m hohe Felsklippe in den Himmel. Die Gesamtlänge des Hanges ist ca.200m. Etwas weiter, auf dem anderen Amata Ufer befindet sich der Miglas iezis (Nebelfels), auch Mazais (der kleine) Zvārtes iezis genannt (25m hoch).Einen hervorragenden Blick werden Sie wie von der Flussseite, so wie auch von der Aussischtsplatform, die sich oben auf dem Felsen befindet und die Sie über eine Treppe erreichen können, haben! Über Zvārtes iezis gibt es viele Sagen und Märchen, in den über Hexen und Teufel dieser Gegend erzählt wird.
6

3:00 PM – 3:30 PM: Kuku Klippe

– ist eine natürliche geologische Denkmal und wird in den Gauja-Nationalpark entfernt, es ist 43 Meter hoch.
7

3:30 PM – 5:00 PM: Rückkehr nach Riga

Rückkehr zum Riga um 17:00 Uhr

Tour Bewertungen

Es gibt noch keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Bewertung